Feuerholz in 38855 Wernigerode kaufen

Ein Kaminofen ist ein Wunsch, den sich zunehmend Deutsche in 38855 Wernigerode erfüllen.
Denn der Kamin strahlt nicht alleine eine angenehme Wärme aus, er schafft auch eine wunderschöne Stimmung und ist herausragend geeignet, um als effizienter Pol der Ruhe den stressigen Arbeitsalltag zu verdrängen.

Dank der modernen Versionen dürfen die heutigen Kamine auch in zahlreichen Immobilien eingebaut und betrieben werden.
Jedoch im Anschluss an den Kauf und der Montage ergibt sich die Frage nach dem optimalen Brennholz.

AngebotBestseller Nr. 1 Anfeuerholz 6 Netze a 3 Kg, Anzündholz, Holzstücke, trocken, sofort einsetzbar von...
Bestseller Nr. 2 30kg Anzündholz Anfeuerholz Anmachholz Brennholz Kaminholz Ofenholz Smoker Grill BBQ...
Bestseller Nr. 3 30kg Anzündholz Anfeuerholz Anmachholz Brennholz Kaminholz Ofenholz Smoker Grill BBQ...
Bestseller Nr. 4 Ofengetrocknetes Zündholz, Sack mit 3 kg, perfekt zum Anzünden von Kaminöfen, Öfen,...
AngebotBestseller Nr. 5 Aleko Parkett Premium 28 kg Brennholz - Anzünder aus Eichenholz, Bio Kaminanzünder, für...
AngebotBestseller Nr. 6 Anzündholz 6 Netze a 3 Kg Anmachholz Anfeuerholz Brennholz trocken sauber und ofenfertig

Brennholz ist nicht gleich Brennholz

Das zum Kauf angepriesene Brennholz in Wernigerode unterscheidet sich ab und an kräftig in der Güte.
Entscheidend ist dabei aber nicht nur die Baumart, aus dem das Brennholz gewonnen wurde, sondern auch in einem größeren Maße das Alter, die Qualität und speziell die Lagerung.
Denn ein zu kurz- oder nicht gut gelagertes Nutzholz kann man nicht einfach anstecken und besitzt auch keine gleichmäßige und lange Brenndauer.

Gleichwohl kann keine bezaubernde Flammenbildung entstehen.
Daher ist es empfehlenswert, sich nach qualitativ starkem Brennmaterial umzusehen.

Worauf bei der Anschaffung von gutem Nutzholz in Wernigerode Rücksicht genommen werden sollte

Das Kaminholz für den privaten Einsatz wird im Regelfall in handlichen Verpackungen angeboten.
In Baumärkten und saisonabhängig sogar in Geschäften sind die gebündelten Scheite für jedermann erhältlich.

Das Holz müsste beim Kauf naturgemäß durchgetrocknet sein.
Angeraten wird eine Restfeuchte von 22 bis 25 Prozent genauer gesagt mit einem Wassergehalt von 20 Prozent.
Diese Werte lassen sich für Leute ohne Feuchtigkeitsmesser an Ort und Stelle verständlicherweise nicht gerade leicht verifizieren.
Wer sicher gehen möchte, kann sich für kleines Geld einen Holzfeuchtmesser besorgen.
Doch beim Kauf nur niedriger einheiten von Kaminholz und der gelegentlichen Verwendung ist diese Investition vielleicht nicht nötig.
Meist genügt es, darauf zu achten, dass keine nassen Stellen, Schimmelflecken oder gar Schimmel ersichtlich sind.
Vorbedingung für eine richtige Prüfung ist dabei verständlicherweise, dass alle Holzstücke frei von Verunreinigungen sind.
Das Holzbündel sollte zudem relativ wenig wiegen, denn je mehr Feuchtigkeit enthalten ist, desto schwerer ist das Holz.

Außerdem sollte das Bündel sortenrein sein. D. h., dass das Kaminholz nur aus der ausgeschriebenen Baumart stammen müsste.
Andere Baumarten können Sie gut anhand der Rinde oder den Farbtönen der Scheite erkennen.

Als nach Sorten getrennt gilt Brennholz, wenn der unschöne (also nicht dazugehörige Teil) kleiner als 10 Prozent ist.
Ansonsten muss eine exakte Angabe über die einzeln benutzten Baumsorten, sowie das korrekte Mischverhältnis auf der Erläuterung der Verpackung existent sein.

Ist das Holz von Nadelbäumen oder Laubbäumen geeigneter?

Laubbäume wie Buche oder Eiche sind beste Harthölzer. Die verbrennen lange und ebenmäßig. Folglich lässt sich eine gleichbleibende Wärmeentwicklung erzeugen.
Nadelbäume (also bspw. Tanne und Fichte) wiederum zählen zu den Weichhölzern. Sie verbrennen geschwinder runter und müssen folglich öfters nachgelegt werden.
Für ein abendfüllendes Feuer im Kamin ohne Stress sollte daher vorzugsweise zu dem Holz von Laubbäumen gegriffen werden. dürfte man nun meinen.

Ganz so einfach ist es indes nicht.

Korrekt ist: Zum Anstecken nützen die Nadelholzgewächse, da sie wegen ihrer Struktur und wegen des hohen Gehaltes an Harz rasanter und besser herumkokeln.
Als anschließendes Brennmaterial für den Kamin sollten gleichwohl größtenteils Harthölzer verwendet werden.
Denn ein zu hoher Harzanteil der Nadelbäume lässt zwar das Feuer im Kamin atmosphärisch brutzeln, erzeugt aber auch fliegende Funken und eine noch stärkere Rußablagerung im Abzugssystem.
Empfohlen wird gleichwohl, ab und an ein Stück Tanne oder Fichte ins Feuer zu legen.
Hierdurch sind die Harthölzer optimal befeuert.
Das Holz kann sauber brennen, die Entwicklung von Rauch und Ruß wird prägnant vermindert.
Folglich wird nicht nur die Pflege und Wartung der Kaminanlage minimiert, sowie stattdessen auch die Geldbörse sowie die Natur geschont.

Welche Größe passt fürs Kaminfeuer?

Nun stellt sich noch die Frage, wie voluminös die Holzscheite für die eigene Feuerstelle sein müssen.
Es versteht sich von selbst, dass zum Anstecken geeignet dünne Scheite verwendet werden müssen.
Das vereinfacht das Entzünden.
Sind jedoch auch hinterher die Holzstücke zu schmal, so verbrennen sie zu schnell herab und werden gar nicht erst eine gute Raumwärme und schöne Stimmung entwickeln.
Zu dicke Scheite jedoch brennen unsauber.
Entsprechend der Art des Kamins und des installierten Abluftsystems muss daher jeder Benutzer selbst die bestmögliche Dicke des Brennholzes feststellen.
Um die richtige Menge des Brenngutes überprüfen zu können, ist es sinnvoll, nicht allzu lange Scheite zu benutzen.
Auch hier entscheidet letztendlich der Erfahrungswert des jeweiligen Kaminbesitzers.

Kaminholz im erheblichen Umfang erstehen

Wer den Platz dafür hat, kann den eigenen Holzbrennstoff in Wernigerode auch als Schüttware anfordern.
Das cap den Pluspunkt, dass es im Gegensatz zur abgepackten Kiloware im Fachgeschäft doch recht viel billiger wird, im Gegensatz zu geringen Mengen.
In unserer Heimat ist Kaminholz nicht gerade preisgünstig.
Eine ganze Box voll reißt zwar ein Loch in die Haushaltskasse, ist letztendlich allerdings auf die Menge betrachtet viel preisgünstiger als der Einzelkauf.
Einen anderen Preisvorteil können Sie schaffen, wenn man sein Holz einfach an der Quelle in Wernigerode kauft.

Einziger Haken: Die Stämme und Äste müssen noch in Eigenarbeit gespalten werden.
Für die eigene und gelegentliche Benutzung eines Kamins in Wernigerode ist daher der Kauf handlicher Kiloware aus dem Baumarkt oder dem Internet vernünftig.
So gelangt das Feuerholz in Wernigerode gepflegt und im Vorfeld portionsgerecht gesägt beim Konsumenten an und muss nicht lange zwischengelagert werden.
Wer trotzdem sparen möchte, kann auf Rabatte achten und einen Teil des Kaminholzes außerhalb der Heizsaison erwerben.
So steht immer ein kleiner Bestand bereit, wenn der Wunsch nach einem romantischen Kaminfeuer aufkommt.

Bestseller Nr. 1 30kg Brennholz 100% Buche für Kaminofen, Ofen, Lagerfeuer, Feuerschalen, Opferschalen...
Bestseller Nr. 2 25 Kg 33cm ofenfertiges luftgetrocknetes Buchen Kaminholz - 3 Jahre gelagert - Aus...
AngebotBestseller Nr. 3 60kg (2x30kg) Kaminholz Brennholz 25cm 100% reine Buche, ofenfertig, Kaminofen,...
Bestseller Nr. 4 TNNature 30kg getrocknetes Feuerholz | Grillholz | Brennholz aus Buche | Holz aus...
Bestseller Nr. 5 Brennholz Buche 25cm trocken + UNION Kaminbriketts Gratis Kaminholz ofenfertig Ofen Holz...
Bestseller Nr. 6 25kg Brennholz - 100% Buche, ofenfertig, Scheitlänge ca. 25 oder 33 cm - für Kamin,...

Feuerholz in der Umgebung von 38855 Wernigerode

Letzte Aktualisierung am 4.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell