Kaminwelt.info

Ein knisterndes Feuer und behagliche Wärme – das Heizen mit einem Kaminofen erfreut sich an immer größerer Beliebtheit. Damit man jedoch ein gemütliches Feuer im eigenen Zuhause ohne Bedenken genießen kann, gibt es einige Punkte zu beachten.

Sehr wichtig ist die Wahl des richtigen Kaminholzes sowie seine korrekte Lagerung. Nur mit der richtigen Holzsorte und einer optimalen Lagerung kann man ein wirklich gutes Brennergebnis erzielen.

Neben den diversen Lagerungsmöglichkeiten gibt es umfangreiches praktisches Kaminzubehör, wie zum Beispiel den Kaminholzwagen, Kamingitter, Kaminbesteck, Aschesauger oder Holzspalter, welche das Heizen und Hantieren mit Brennholz sowie die sorgfältige Pflege des Kaminofens einfach und komfortabel machen können.

In unserem Ratgeber werden Sie alles wichtige zum Thema Kamin erfahren.

 

Kaminholzregal aussen
Foto: olga18x27 / depositphotos.com

 

Die Folgen von Heizen mit feuchtem Brennholz

Wird mit feuchtem Holz geheizt, so kann dies zahlreiche Probleme nach sich ziehen. Dazu zählen zum Beispiel die Entwicklung von starkem Qualm, welcher nicht nur den Kaminofen, sondern auch den Schornstein in Mitleidenschaft ziehen kann, da sich die Rußpartikel ablagern und dies auf Dauer zur so genannten Versottung des Schornsteins führt. Dabei bleibt die während des Brennvorganges verdampfte Feuchtigkeit im Kamin hängen und es kommt zur Bildung von saurem Kondenswasser, welches das Gemäuer angreift und sich in den Stein frisst. Zur selben Zeit nehmen die sich an der Kaminwand befindlichen Tropfen den aufsteigenden Ruß und Staub auf. Es kommt zur Bildung einer dicken Schmutzschicht, welche irgendwann den Rauchabzug behindert. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einem Kaminbrand kommen.

Doch nicht nur der Kamin selbst kann in Mitleidenschaft gezogen werden. Unsachgemäßes Verbrennen von nicht ordnungsgemäß gelagertem Holz schadet auch der Umwelt. Durch den Feuchtigkeitsgehalt sinkt die Verbrennungstemperatur, was wiederum dazu führt, dass nicht alle Bestandteile des Kaminholzes verbrennen können.

Brennholz sollte vor dem Verbrennen grundsätzlich kontrolliert werden

Um den Feuchtegrad des Kaminholzes vor dem Verbrennen zu kontrollieren, kann man ein Holzfeuchtemessgerät verwenden. Die korrekte Verwendung des Brennholzes ist sehr wichtig, wenn man den Kamin umweltschonend einsetzen möchte. Daher sollte immer darauf geachtet werden, dass das Holz trocken ist. Dies kann durch eine trockene und luftige Lagerung erreicht werden. Der maximal zulässige Feuchtigkeitsgehalt von Brennholz beträgt 20 Prozent. Zum Befeuern verwendet man zunächst kleinere Holzstücke, anschließend werden die größeren Holzscheite aufgelegt. Zusätzlich ist der Einsatz von Holzpellets und -briketts empfehlenswert. Durch weiteres Zubehör wie Zündpapier oder Anfeuerstäbchen lässt sich das Anzünden zusätzlich vereinfachen.

Die richtige Lagerung von Kaminholz

Die zwei entscheidenden Aspekte für eine optimale Lagerung von Kaminholz sind eine gute Belüftung und eine ausreichende Trockenheit. Entscheidet man sich für eine Lagerung unter freiem Himmel, so sollte Brennholz grundsätzlich an der Süd- oder Westseite eines Gebäudes gelagert werden. Das Hauptproblem bei der Holzlagerung draußen besteht darin, es vor Witterungsschäden und besonders Regenwasser zu schützen. Eine luftundurchlässige Plastikfolie, mit welcher man den Holzstapel verhüllt, ist leider ungeeignet, da diese das Holz zwar vor Feuchtigkeit bewahrt, jedoch auch die Luftzirkulation behindert und dadurch Schimmel und Fäulnis verursachen kann.


Neueste Beiträge

Herstellung Bioethanol

Herstellung von Bio-Ethanol

Als Bioethanol oder Agro-Ethanol werden flüssige Brennstoffe bezeichnet, die aus Biomasse oder biologisch abbaubaren Abfällen hergestellt werden. Sie werden durch Zusatz von speziellen Bitterstoffen vergällt und sind somit für den menschlichen Verzehr ungenießbar und unterliegen nicht dem Branntweinsteuergesetz. Bioethanol wird als Brennstoff immer beliebter und findet seinen Einsatz als Zusatz in anderen Brennstoffen oder in … Weiterlesen …

Design-Ethanol-Kamin

Der Design-Kamin im traditionellen Look

Wer sich ein altes Haus kauft, der hat manchmal auch das Glück, im Wohnzimmer einen traditionell gemauerten Kamin anzutreffen. Den möchte man natürlich gern erhalten, doch häufig scheitert es an der dafür notwendigen sogenannten Schornstein-Genehmigung. Die wird nämlich für den Holzkamin nur dann erteilt, wenn der Abzug in gutem Zustand und vom Bezirksschornsteinfeger als sicher … Weiterlesen …

Feuerholz in 39576 Stendal kaufen

Ein persönlicher Ofen ist ein Verlangen, dass sich in zunehmendem Maß Deutsche in 39576 Stendal erfüllen. Denn der Kamin strahlt nicht alleine eine angenehme Wärme aus, er schafft auch eine romantische Stimmung und ist ausgezeichnet verwendbar, um als ordentlicher Pol der Ruhe den anstrengenden Tag im Geschäft zu vergessen. Dank der zeitgemäßen Versionen können die … Weiterlesen …

Feuerholz in 39418 Staßfurt kaufen

Ein persönlicher Kamin ist ein Wunsch, den sich immer mehr Bewohner von Einfamilienhäusern in 39418 Staßfurt erfüllen. Denn der Kaminofen strahlt nicht nur eine schöne Wärme aus, er erschafft auch eine wunderschöne Stimmung und ist vortrefflich verwendbar, um als guter Pol der Ruhe den stressigen Arbeitsalltag zu vergessen. Dank der exklusiven Varianten dürfen die derzeitigen … Weiterlesen …

Feuerholz in 39387 Oschersleben kaufen

Ein Ofen ist ein Bedürfnis, dass sich zunehmend Bewohner von Einfamilienhäusern in 39387 Oschersleben erfüllen. Denn er strahlt nicht allein eine schöne Wärme aus, er schafft auch eine wunderschöne Atmosphäre und ist vorzüglich geeignet, um als ordentlicher Pol der Ruhe den stressigen Arbeitsalltag zu vergessen. Dank der aktuellen Ausführungen dürfen die derzeitigen Kaminöfen auch in … Weiterlesen …

Feuerholz in 39261 Zerbst kaufen

Ein eigener Kaminofen ist ein Verlangen, dass sich mit steigender Tendenz Eigenheimbesitzer in 39261 Zerbst erfüllen. Denn der Kaminofen strahlt nicht alleine eine passende Wärme aus, er bietet auch eine wunderschöne Stimmung und ist besonders geeignet, um als guter Pol der Ruhe den stressigen Tag im Büro zu vergessen. Dank der modernen Ausführungen können die … Weiterlesen …

Feuerholz in 39218 Schönebeck kaufen

Ein Kaminofen ist ein Wunsch, den sich immer mehr Bewohner von Einfamilienhäusern in 39218 Schönebeck gönnen. Denn der Kamin strahlt nicht allein eine passende Wärme aus, er schafft auch eine romantische Stimmung und ist vorzüglich verwendbar, um als effektiver Pol der Ruhe den anstrengenden Arbeitstag zu vergessen. Dank der aktuellen Anfertigungen dürfen die derzeitigen Kamine … Weiterlesen …

Feuerholz in 39217 Schönebeck kaufen

Ein eigener Ofen ist ein Bedürfnis, dass sich vermehrt Deutsche in 39217 Schönebeck erfüllen. Denn der Kamin strahlt nicht nur eine tolle Wärme aus, er bringt auch eine wunderschöne Stimmung und ist herausragend verwendbar, um als effizienter Ruhepol den anstrengenden Arbeitsalltag zu vergessen. Dank der modernen Varianten dürfen die Kaminöfen auch in zahlreichen Wohnungen installiert … Weiterlesen …

Feuerholz in 39130 Magdeburg kaufen

Ein Ofen ist ein Verlangen, dass sich mehr und mehr deutsche Bürger in 39130 Magdeburg gönnen. Denn der Kamin strahlt nicht nur eine wohlige Wärme aus, er bietet auch eine wunderschöne Stimmung und ist ausgezeichnet passend, um als effektiver Pol der Ruhe den anstrengenden Tag in der Firma zu vergessen. Dank der modernen Anfertigungen können … Weiterlesen …

Feuerholz in 39128 Magdeburg kaufen

Ein persönlicher Kaminofen ist ein Verlangen, dass sich mit steigender Tendenz deutsche Bürger in 39128 Magdeburg erfüllen. Denn er strahlt nicht allein eine entspannte Wärme aus, er schafft auch eine romantische Stimmung und ist bestens geeignet, um als effizienter Pol der Ruhe den stressigen Tag im Büro zu vergessen. Dank der exklusiven Versionen dürfen die … Weiterlesen …


Kaminholzunterstand

Eine Möglichkeit, um Brennholz draußen ordnungsgemäß zu lagern, ist ein überdachter Kaminholzunterstand, welcher mit einer luftdurchlässigen Unterlage versehen wird. Unterirdische Kellerräume oder sonstige Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit sind zur Lagerung von Kaminholz ungeeignet, da dort die Gefahr besteht, dass es zu einer Schimmelbildung kommt oder das Holz anfängt zu faulen. Es ist wichtig, dass die Luft zwischen der Holzwand des Kaminholzunterstandes und den Holzscheiten ausreichend zirkulieren kann. Aus diesem Grund sollten sich zwischen den einzelnen Holzstücken genügend Hohlräume befinden. Je kleiner das Brennholz gesägt wird, desto schneller können die Stücke trocknen.

Kaminholzregal

Eine weitere Option zur optimalen Lagerung von Brennholz ist neben dem überdachten Kaminholzunterstand ein Kaminholzregal. Es gibt Kaminholzregale sowohl für den Innenraum als auch für draußen.

Kaminholzregale für die Lagerung von Brennholz im Außenbereich sind für die Aufstellung an Hauswänden oder im Gartenschuppen gedacht. Bei diesen Modellen ist es besonders wichtig, dass sie ausreichenden Schutz vor Regennässe und anderen Witterungseinflüssen bieten. Brennholzregale, welche ausschließlich aus Holz gefertigt sind, sind zwar günstig, jedoch eignen diese sich nur für sehr trockene und geschützte Plätze. Robustere Varianten werden aus Zinkalume Stahl, Cortenstahl oder feuerverzinktem Stahlblech angefertigt. Optisch eher weniger ansprechend, aber dafür perfekt für die Witterungsverhältnisse im Außenbereich, sind Kaminholzregale aus einem Materialmix aus Waschbeton, Basalt oder Schiefer. Diese verfügen über ein besonders hohes Gewicht und bieten dadurch eine ausgezeichnete Standfestigkeit.

Kaminholzregal innen

Kaminholzregale für den Innenraum sind zum Beispiel für die Aufstellung im heimischen Wohnzimmer oder in der Lagerkammer bestimmt. Der Schwerpunkt bei diesen Brennholzregalen liegt mehr in der Optik als in ihrer Witterungsbeständigkeit. Meistens bestehen diese Regale aus Fichten- oder Kiefernholz, es gibt jedoch auch kleinere, tragbare Kaminholzregale, welche aus geflochtenen Weidestrukturen gefertigt sind. Eine weitere Variante besteht aus PVC-Kunststoff und ist dadurch zwar recht leicht, praktisch und unempfindlich, jedoch optisch eher weniger ein Highlight. Legt man besonders großen Wert auf eine ansprechende Optik, so gibt es Kaminholzregale für den Innenraum auch mit hochwertigen Glas- oder Metalloberflächen, welche sich in das übrige Interior einfügen können.

Vorteile von professionellen Lagermöglichkeiten für Brennholz

Selbstverständlich können Holzscheite auch ohne eine Lagerhilfe gelagert werden. Der Vorteil einer professionellen Lagermöglichkeit, wie zum Beispiel einem Kaminholzunterstand oder einem Kaminholzregal, ist jedoch ihre erhöhte Stabilität sowie die Möglichkeit einer ordentlichen Stapelung. Die speziell für den Innenbereich entworfenen Kaminholzregale harmonieren für gewöhnlich auch mit der übrigen Inneneinrichtung und fügen sich dadurch perfekt in das restliche Wohnambiente ein.

Kaminunterstände für die Aufbewahrung von Holz unter freiem Himmel verfügen in den meisten Fällen über ein mit Bitumendachpappe ausgestattetes Dach, welches sowohl Nässe und Schädlinge als auch Moos fernhält. In einigen Fällen sind solche Unterstände zusätzlich mit einem Schrägdach mit Regenrinne sowie einem Überstand ausgestattet. Ein positiver Nebeneffekt eines Kaminholzunterstandes ist, dass man diesen auch als praktischen Sichtschutz zum Nachbargrundstück einsetzen kann oder abhängig vom Modell für eine optische Bereicherung des eigenen Grundstückes sorgt.

Kaminholzwagen

Ein Kaminholzwagen gehört für viele Kaminbesitzer mittlerweile zur festen Grundausstattung. Dieser praktische fahrbare Transportbehälter ermöglicht es, das Brennholz komfortabel von der Aufbewahrungsstelle bis hin zum Kamin zu befördern.

Auch hier gibt es Modelle in verschiedenen Designs und in unterschiedlichen Ausführungen und Größen, somit kann ein Kaminholzwagen sogar als Bereicherung für das Wohnambiente eingesetzt werden. Für gewöhnlich sind an diesem praktischen Wagen große Räder angebracht, mit denen sich auch Treppenstufen oder Absätze problemlos überwinden lassen. Daher gestaltet sich das Einlagern des Holzes in die eigenen vier Wände nicht nur weniger anstrengend, sondern gleichzeitig auch rückenschonend.

Zudem wird bei der Verwendung eines Brennholzwagens Zeit gespart, da man abhängig vom Modell direkt mehrere Raummeter Holz befördern kann. Entgegen der herkömmlichen Schubkarre ist es mit Hilfe des Kaminholzwagens möglich, das im Wagen gestapelte Holz direkt in das Wohnzimmer zu stellen, ohne dies umpacken zu müssen, da sich der Wagen optisch in das Zuhause einfügt.

Kaminholzständer

Ein Kaminholzständer dient für gewöhnlich lediglich als kurzzeitige Aufbewahrungsmöglichkeit für das Brennholz. Dieser lässt sich in ausreichendem Abstand zum Kamin aufstellen und bietet neben seinem wohnlichen und behaglichen Aussehen einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sobald neues Holz nachgelegt werden muss, kann man dies mit nur wenigen Schritten erledigen, ohne zunächst den umständlichen Weg zum Holzvorrat zurücklegen zu müssen.

Die Mehrzahl der Kaminholzständer bestehen aus Metall, da das Brennholz über ein hohes Gewicht verfügt und Aufbewahrungsregale eine entsprechende Stabilität bieten müssen. Sie sind so konstruiert, dass eine ausreichende Luftzirkulation zwischen den Holzscheiten durchgehend gegeben ist, um die Qualität des Brennholzes zu erhalten. Manche Modelle bieten zusätzlich eine Schublade an der Unterseite, welche als praktischer Auffangbehälter für Holzspäne oder -stücke dient.

Das korrekte Stapeln der einzelnen Holzstücke

Bereits beim Stapeln des Kaminholzes gibt es einige Punkte zu beachten, um eine gute Luftzufuhr zu gewährleisten. Verwendet man einen Kaminholzunterstand oder ein Kaminholzregal für innen oder außen, so ist ein Abstand von fünf bis zehn Zentimetern zwischen der Holzwand und dem Holzstapel optimal, da auf diese Weise die Luft ungehindert vorbeiziehen kann. Um Fäulnis vorzubeugen, sollte das Holz auf keinen Fall direkt auf dem Boden aufliegen. Ziegel- oder Pflastersteine eignen sich sehr gut als Abstandshalter.

Außerdem kann man eine spezielle Holzstapelhilfe einsetzen. Eine Stapelhilfe für Holz sorgt insbesondere an den Rändern des Holzstapels für eine erhöhte Stabilität. Es ist wichtig, dass die Luft an die gesamte Oberfläche des Kaminholzes gelangen kann, damit diesem die Feuchtigkeit entzogen wird.

Holzspalter

Ein hydraulischer Holzspalter kann praktische Dienste leisten, wenn es darum geht, größere Holzscheite in kompaktes Brennholz zu verwandeln. Somit erübrigt sich das umständliche und nicht ungefährliche Montieren mit einer Axt oder einem Spalthammer. Die kraftvollen Hydraulikmotoren eines Holzspalters sind in der Lage, durch ihren hohen Spaltdruck auch längere Stämme mühelos zu zerteilen. Je nach Bedarf bieten Holzspalter verschiedene Spaltstärken und Antriebsarten. Diese Geräte können zudem entweder mit Strom oder mit Benzin betrieben werden.

Trocknungszeit von Brennholz

Damit Brennholz ausreichend trocknen kann, sollte es eineinhalb bis zwei Jahre unter optimalen Bedingungen gelagert werden. Der entsprechende Zeitraum ist jedoch zusätzlich abhängig von der jeweiligen Holzart sowie von der individuellen Beschaffenheit der Holzscheite. Beispielsweise kann Nadelholz bei ordnungsgemäßer Lagerung bereits nach einem Jahr verbrannt werden, während Laubhölzer zwei bis drei Jahre benötigen. Wird Brennholz hingegen über vier Jahre lang gelagert, so verliert es seine gasreichen Bestandteile und sein Brennwert nimmt ab.

Die ordnungsgemäße Reinigung des Kamins

Wird der Kamin regelmäßig sowohl von außen als auch von innen gereinigt, so erhöht dies seine Lebensdauer und fördert die Verbrennung. Für eine ordnungsgemäße Reinigung ist es wichtig, dass man über das entsprechende Zubehör verfügt. Hierzu gehören nicht nur das richtige Reinigungsmittel sowie ein Handfeger und eine Bürste für die Ofenrohre, sondern auch ein praktischer Aschesauger für den Innenraum des Ofens.

Aschesauger zur gründlichen Innenraumreinigung des Kamins

Aschesauger werden auch als Kaminsauger bezeichnet und dienen zusätzlich zum Kaminbesteck dazu, den Aufwand bei der Reinigung des Kamins deutlich zu reduzieren. Ein Aschesauger verfügt über eine besonders hohe Saugleistung und befreit den Innenraum des Kaminofens schnell von Asche und anderen kleinsten Partikeln. Im Gegensatz zum herkömmlichen Staubsauger ist ein Aschesauger mit einem speziellen Aschefilter ausgestattet, welcher es verhindert, dass die winzigen Partikel nach dem Einsaugen wieder in die Umgebung abgegeben werden.

Der Zeitpunkt der Kaminreinigung ist von der Häufigkeit seiner Nutzung abhängig. Bei einem häufigen Gebrauch sollten sowohl die Brennkammer als auch der Aschekasten wöchentlich gereinigt werden. Die Außenreinigung des Ofens wird je nach Bedarf vorgenommen, da es sich beim anfallenden Schmutz meistens nur um Hausstaub handelt. Das Rauchrohr sollte man mindestens einmal im Jahr gründlich reinigen, um eine ausreichende Zuluft und eine optimale Verbrennung zu gewährleisten.

Kaminbesteck

Das Kaminbesteck dient – vergleichbar mit dem Besteck zum Essen – der besseren Handhabung. Die einzelnen Werkzeuge funktionieren als Verlängerung des eigenen Arms und sind für gewöhnlich einheitlich gehalten. Ein Kaminbesteck besteht immer aus einem Schürhaken, einer Kaminzange sowie einer Kaminschaufel. Diese Kombination kann ergänzt werden durch einen Blasebalg oder einen Handbesen mit langem Stiel. Insbesondere der Schürhaken übernimmt jedoch verschiedene Funktionen, wie zum Beispiel das richtige Platzieren des Brennholzes, das Zerschlagen einzelner Scheite oder auch das Öffnen der Metalltür des Kaminofens.

Kamingitter

Kamingitter haben die Funktion, einen effizienten Abbrand des Brennholzes zu gewährleisten, indem die Leistung des Kaminofens so gut wie möglich optimiert wird. Kamingitter werden unterschieden in Kaltluft- und Warmluftgitter. Während das Kaltluftgitter starr ist und nicht über bewegliche Lamellen verfügt, stellt das Warmluftgitter ein Wärmeleitgitter dar, da seine flexiblen Lamellen die vom Kamin erzeugte warme Luft reguliert im Zimmer verteilt. Das Kaltluftgitter hingegen sorgt dafür, dass das Brennholz optimal verbrennt. Dadurch wird möglichst viel Energie gewonnen, jedoch möglichst wenige Abgase erzeugt.